Versandkostenfrei ab 29 € + Kostenloser Rückversand

0

Ihr Warenkorb ist leer

August 17, 2020 2 min Lesezeit

In unserer wechselnde Kreuzknoten Anleitung zeigen wir dir, wie du ein schönes Strangmuster auf Basis von Kreuzknoten knüpfst. In der Makramee Kunst wird die Knüpftechnik auch Wechselknoten genannt.

Auf Basis von Kreuzknoten lassen sich auch viele weitere Muster knüpfen:

 

Der wechselnde Kreuzknoten

Mit wenigen einfachen Schritten erzielst du mit dem wechselnden Kreuzknoten ein gekreuztes Muster, das sich besonders gut für hängende Objekte wie Blumenampeln oder Obstkorbhänger eignet.

Falls du noch nicht mit dem Kreuzknoten vertraut bist, schau vorm Start in unserem kurzen Kreuzknoten Tutorial vorbei, und übe den Knoten ein paar Mal auf einem Seil zum Test, um dich mit der Technik vertraut zu machen.

 

wechselnder Kreuzknoten 1

  1. Du startest mit zwei Seilen, die mit einem Ankerknoten an deinem Trägerobjekt befestigt sind. Das Trägerobjekt kann so wie auf unseren Fotos ein Stab sein, oder aber auch ein Ring oder Ast. Eine Anleitung für den Ankerknoten findest du hier.
  2. Knote einen Kreuzknoten mit den vier Seilenden. Wenn du nochmal nachschauen möchtest, wie der Kreuzknoten geknotet wird, klicke hier um zum Tutorial zu kommen.

 wechselnder Kreuzknoten 2

  1. Im nächsten Schritt tauscht du die äußeren Seile mit den inneren. Jetzt hast du zwei gekreuzte Seile, die wie zwei XX aussehen vor dir. Dabei ist es egal, welche Seile oben und welche unten sind. Jetzt knotest du mit den äußeren Seilen einen Kreuzknoten um die inneren, lässt aber 2-3cm Abstand zum ersten Kreuzknoten.
  2. So sollte dein Strang jetzt aussehen. Das XX-Muster ist zwischen den beiden Kreuzknoten eingeknüpft. Wird der Abstand zwischen den Kreuzknoten zu klein, kann man die XX nicht mehr richtig erkennen und es sieht unordentlich aus. Wird der Abstand zu lang, könnte es sein, dass der Muster-Effekt verloren geht. Probiere einfach mal aus, mit welchem Abstand dir dieses Muster am besten gefällt.

wechselnder Kreuzknoten 3

  1. Um das Wechselknoten-Muster fortzusetzen, tauscht du die Seile nochmal. Dann machst du wieder einen Kreuzknoten. Wiederhole den Vorgang, so oft, wie du willst.
  2. Und fertig ist das wechselnde Kreuzknoten Muster!
    Der Knoten eignet sich besonders gut, um die Seilenden anzugleichen. Die Arbeitsseile, mit denen du knotest, verlieren schneller an Länge, als die Trägerseile in der Mitte. Tauschst du sie einmal (oder dreimal, fünfmal, siebenmal usw.) knotest du mit den vorherigen Trägerseilen weiter. Dadurch gleichen sich die Längen der Seilenden an. Das spart Seilverschnitt.

 

Wenn du unterschiedliche Muster in dein Projekt bringen möchtest, schau dir auch unsere anderen Knotenkunde-Anleitungen an. Denn es gibt viele verschiedene Möglichkeiten mit Kreuzknoten zu arbeiten.

Bei uns im Shop findest du auch das passende Makramee Garn und Zubehör wie Holz- und Metallringe. Viel Spaß beim Knoten!


Hinterlasse uns einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Lieblingspost